Paul Jaklin

 

Paul Jaklin



1994 in Essen geboren, besuchte ich die Steiner-Schulen in Essen und in Zürich. Schon früh entwickelte ich hier das Interesse für das Handwerk und die Kunst. Anfänglich drehte sich meine künstlerische Arbeit vor allem um die Arbeit mit Holz. So fing ich an, mannsgrosse Holzskulpturen mit der Motorsäge zu sägen. Hinzu kamen kleinere Figuren aus Balsaholz. Mit dem Beginn des Medizinstudiums 2014 in Zürich bekam die Uhr weniger Stunden, darum rückte das weniger aufwändige Zeichnen mit und ohne Wasserfarben in meinen Fokus. Als das Studium mir nach der Eingewöhnungsphase wieder mehr Zeit erlaubte, geriet die Arbeit an meinen Holzskulpturen wieder stärker in den Fokus. Hinzu kam die Technik des Siebdrucks. Sie gab mir die Möglichkeit, meine Holzskulpturen in einem neuen Blickwinkel zu zeigen. Dienten anfangs Skulpturen als Motiv, fokussierte ich mich im Laufe der Zeit immer mehr auf Szenen aus meiner Umwelt.


Born in Essen in 1994, I attended the Steiner Schools in Essen and Zurich. Early on I developed an interest in craftsmanship and art. In the beginning my artistic work was mainly about working with wood. So I started sawing life-sized wood sculptures with a chainsaw. In addition, there were smaller figures made of balsa wood. When I started studying medicine in Zurich in 2014, time got less, so I focused on less time-consuming drawing with and without watercolours. Once acclimatized to my studies, the work on my wooden sculptures came into focus again. Further discovered the technique of screen printing. It gave me the opportunity to show my wood sculptures in a new perspective. Initially sculptures served as motifs, but over time I focused on scenes from my environment.